Couscoussalat mit Feta und Mandelblättchen

Couscoussalat mit Feta und Mandelblättchen

Vor einiger Zeit habe ich hier dieses Rezept entdeckt und musste es sofort ausprobieren. Ich habe es auf meine Unverträglichkeiten und auch auf meine Vorlieben angepasst. Beispielsweise habe ich Couscous statt Bulgur genommen, weil ich den einfach lieber mag. Außerdem habe ich keine Zwiebeln, sondern Frühlingszwiebeln genommen, da sie bei Sorbitintoleranz als verträglicher gelten. Das Tomatenmark habe ich durch mildes Ayvar ersetzt.  

Dieses Rezept gehört mittlerweile zu meinen Lieblingen. Ich koche es regelmäßig. In ca. 30 Minuten hast du ein wirklich sehr leckeres Gericht auf dem Teller. 

Hier meine umgeschriebene Zutatenliste: 

150g Couscous
1 rote oder gelbe Paprika 
1-2 Möhren 
2 Frühlingszwiebeln
2 Esslöffel Ayvar
150g Feta 
etwas Sonnenblumenöl 

Salz und Pfeffer 
1/2 TL Paprika edelsüß 
einen Spritzer frische Zitrone

eine handvoll frische Petersilie 
geröstete Mandelblättchen 


Mein Tipp:
 

Ich mache zu diesem Couscoussalat immer auch einen Joghurt-Minz-Dip und Falafel. Für den ein oder anderen könnte der Salat zu trocken sein, daher kann ich den Dip nur empfehlen. Ich habe auch ein paar leckere Falafelrezepte, aber wenn es schnell gehen muss, kannst du auch beispielsweise die veganen Falafel von DM nehmen. Die finde ich auch sehr lecker. (Denk nur daran, dass die 15 min quellen müssen, bevor du sie anbraten kannst). 

Hier mein Minz-Dip: 

Naturjoghurt (Menge nach Belieben)
Etwas Salz und Pfeffer
 
Etwas Kreuzkümmel 
Eine Spritzer frische Zitrone 
Frische Petersilie und Minze 

Nun aber zur eigentlichen Anleitung: 

1  Als erstes den Couscous in eine Schüssel geben und ein wenig Salz drüberstreuen. Dann mit etwas kochendem Wasser überschütten und zum Quellen bringen. 

2  Eine handvoll Mandelblättchen in einer Pfanne rösten, bis sie leicht gebräunt sind. 

3  In der Zwischenzeit die Paprika, Möhren und Frühlingszwiebeln waschen und kleinschneiden.   

4  Die Petersilie waschen und hacken. Oder so wie ich es immer mache: einfach die Blätter etwas von den Stielen zupfen. 

5  Dann die Frühlingszwiebeln, Möhren und Paprika in etwas Öl anbraten. 

6  Das Ayvar und den Couscous hinzugeben und auch die Gewürze hinzugeben und alles gut vermengen.  

7  Den Feta mit der Hand reinbröseln und einen Teil der Petersilie hinzugeben und alles verrühren. 

8  Wenn du dir deinen Portion auf den Teller gegeben hast kannst du den Rest der Petersilie und die gerösteten Mandelblättchen zum Garnieren nehmen. 

9  Noch einen Spritzer Zitrone obendrauf und fertig ist der Couscoussalat.  
 
Dieser sieht dann so aus: 

Sieht doch super aus. Guten Appetit allerseits!! 

Lasst mir gerne einen Kommentar da, wie es euch geschmeckt hat.

Zutaten und Anleitung nochmal kurz und knackig:

150g Couscous
1 rote oder gelbe Paprika 
1-2 Möhren 
2 Frühlingszwiebeln
2 Esslöffel Ayvar
150g Feta 
etwas Sonnenblumenöl 
Salz und Pfeffer 
1/2 TL Paprika edelsüß 
einen Spritzer frische Zitrone
eine handvoll frische Petersilie 
geröstete Mandelblättchen 

1   Couscous mit etwas Salz quellen lassen.

2   Mandelblättchen rösten.

3   Paprika, Möhren und Frühlingszwiebeln waschen und kleinschneiden.

4   Die Petersilie waschen und hacken.

5   Frühlingszwiebeln, Möhren und Paprika in etwas Öl anbraten.

6   Ayvar und Couscous hinzugeben.

7   Gewürze hinzugeben und alles gut vermengen.

8   Feta mit der Hand reinbröseln.

9   Einen Teil der Petersilie hinzugeben und alles verrühren.

10  Den Salat mit Mandelblättchen und Petersilie garnieren.

11  Einen Spritzer Zitrone obendrauf.

Schreibe einen Kommentar