Penne mit Rote-Beete-Pesto

Penne mit Rote-Beete-Pesto

Dieses Rezept mache ich ziemlich oft, weil es super lecker ist und total schnell geht. Wir haben es diesmal auf einem 2-Tages-Trip im Teutoburger Wald in unserem Bulli gekocht und das hat super funktioniert. Es hat total Spaß gemacht, alles draußen zu fotografieren und es sind ein paar coole Bilder entstanden.

Hier meine Zutatenliste:

300g Dinkel-Nudeln
500g Rote Beete (roh oder vakuumverpackt)
150g Feta
eine handvoll geröstete Mandelblättchen
etwas Sonnenblumenöl
Salz und Pfeffer

Für das Topping:

150g Mozarella
eine handvoll frische Petersilie
geröstete Mandelblättchen

Hier die Anleitung:

1  Für unsere Bulli-Tour haben wir rohe Knollen gekauft. Da wir keinen Strom für einen Handmixer hatten, mussten wir die Rote Beete klein raspeln. Sonst nehme ich die Vakuumverpackte, das geht dann noch schneller.

2  Anschließend die geraspelte Rote Beete in einen Topf geben und mit etwas Wasser zum köcheln bringen, damit sie gar wird. Das hat bei uns etwa 15 bis 20 Minuten gedauert. Wenn du die vorgekochte Rote Beete nimmst, kannst du diese einfach etwas klein schneiden und mit dem nächsten Schritt weitermachen.

3  Die gerösteten Mandelblättchen hinzugeben. Ein paar lege ich immer zur Seite fürs Topping. In diesem Fall habe ich die Mandelblättchen schon zu Hause geröstet und in ein Glas gefüllt.

4  Dann Pfeffer und Salz drüberstreuen. Ich nehme immer etwas weniger Salz als sonst, da der Feta ja schon sehr salzig ist.

5  Nun einen guten Schuss Sonnenblumenöl reinschütten. Ich finde Oliven- und Rapsöl haben einen zu großen Eigengeschmack, daher nehme ich lieber Sonnenblumenöl.

6  Und zu guter Letzt den Feta drüber krümeln und alles gut umrühren.

7  Du kannst schon parallel das Wasser für die Nudeln kochen, dann können Nudeln und Pesto gleichzeitig köcheln.

8 Das Pesto mache ich dann einfach auf mittlerer Flamme warm. Gut umrühren, damit es unten nicht anbrennt.

9  So, dann die Nudeln auf einen Teller geben und mit dem Pesto vermischen. Ich mag es lieber, wenn mehr Pesto als Nudeln auf dem Teller sind. Ich mache dann immer noch Mozarella drauf und frische Petersilie. Und natürlich die gerösteten Mandelblättchen.

Wartezeiten machen kreativ, da kommt dann so was bei rum 🙂

Draußen sein und draußen essen ist für mich das Größte, dann schmeckt alles noch viel besser. Wir machen es uns immer auf unserer Decke vor dem Bulli gemütlich, genießen die Ruhe und die Natur um uns herum.

Viel Freude beim Kochen und lasst es euch Schmecken.

Alles Liebe,

Sarah

Zutaten und Anleitung nochmal kurz und knackig:

300g Dinkel-Nudeln
500g Rote Beete (roh oder vakuumverpackt)
150g Feta
eine handvoll geröstete Mandelblättchen
etwas Sonnenblumenöl
Salz und Pfeffer
150g Mozarella
eine handvoll frische Petersilie
geröstete Mandelblättchen

1  Rote Beete klein raspeln und im Topf mit etwas Wasser zum köcheln bringen.

2  Sobald sie gar ist, das Wasser abschütten.

3  Die gerösteten Mandelblättchen hinzugeben.

4  Pfeffer und Salz drüberstreuen.

5  Einen guten Schuss Sonnenblumenöl zugeben.

6  Den Feta drüber krümeln und alles gut umrühren.

7  Parallel Nudeln kochen.

8  Das Pesto auf mittlerer Flamme warm machen und gut umrühren.

9  Die Nudeln auf einen Teller geben und mit dem Pesto vermischen.

Schreibe einen Kommentar