Süßkartoffel mit Ziegenkäse und frischen Feigen

Süßkartoffel mit Ziegenkäse und frischen Feigen

Vor ein paar Wochen bin ich mit unserem Bulli durch Deutschland gereist und habe Heidelberg besucht. Eine wirklich schöne Stadt, direkt am Neckar. Der Tag war sonnig und warm und in den engen Gassen konnte man verschiedenen Strassenmusikern lauschen. Ich saß in einem kleinen, gemütlichen Café, um die Leute zu beobachten und um eine Kleinigkeit zu essen. Ein Gericht auf der Karte hat mich sofort angesprochen: Süßkartoffel mit Ziegenkäse und frischen Feigen.
Und ich wurde nicht enttäuscht, eher im Gegenteil. Es war einfach nur köstlich!
So köstlich, dass ich es zu Hause nachmachen musste.

Hier meine Zutatenliste:

1 große Süßkartoffel
1 Ziegenkäserolle
2 frische Feigen
2 Knollen Rote Beete (vorgekocht)
Rucola
eine handvoll Mandelblättchen
3 TL Sesamsamen

Olivenöl
Salz und Pfeffer
1/2 TL Kreuzkümmel
etwas Zitronensaft

Hier die Anleitung:

1   Die Süßkartoffel längs durchschneiden und mit einer Gabel, von allen Seiten, ein paar Löcher reinstechen. Die obere Seite mit Olivenöl bestreichen und mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen. Den Backofen vorheizen und die Süßkartoffel mit der Schnittfläche nach oben, auf ein Backblech legen. Diese muss dann bei 200 Grad Umluft, für 40 Minuten, im Backofen garen. 

2   In der Zwischenzeit die Ziegenkäserolle in Scheiben schneiden. Diese muss nach ca. 25 Minuten Garzeit, auf der Süßkartoffel verteilt werden und ca. 15 Minuten mit im Ofen brutzeln, bis der Ziegenkäse schön knusprig ist.

3   Den Rucola waschen.

4   Die Mandelblättchen und die Sesamsamen in einer Pfanne SEPARAT anrösten.

5   Die frischen Feigen aufschneiden und das Fruchtfleisch mit einem Löffel rausschaben.

6   Die Rote Beete (vorgekocht) in kleine Stücke schneiden und in einer Schüssel mit etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel vermengen. Die Stücke in einer Pfanne etwas anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Anschließend in den gerösteten Sesamsamen wenden und kurz beiseite stellen.

8   Die Süßkartoffel mit einer Gabel anpieksen. Wenn sie weich genug ist, aus dem Ofen nehmen und auf einen Teller legen.

9   Dann gehts ans Belegen. Zunächst das Fruchtfleisch der Feigen auf den Ziegenkäse geben. Die Rote Beete darauf verteilen und den Rucola drauflegen.
Mandelblättchen drüberstreuen. Ein paar Spritzer Zitronensaft oben drüber und fertig. Das Ganze sah dann bei mir so aus:

Wie gesagt, ich fand es sehr lecker und ich hoffe, dass es euch ebenfalls schmeckt.

Guten Appetit!

Zutaten und Anleitung nochmal kurz und knackig:

1 große Süßkartoffel
1 Ziegenkäserolle
2 frische Feigen
2 Knollen Rote Beete (vorgekocht)
Rucola
eine handvoll Mandelblättchen
3 TL Sesamsamen

Olivenöl
Salz und Pfeffer
1/2 TL Kreuzkümmel
etwas Zitronensaft

1   Süßkartoffel längs durchschneiden. Mit einer Gabel rundum anpieksen. Die obere Seite mit Olivenöl bestreichen und mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen. Den Backofen vorheizen und die Süßkartoffel mit der Schnittfläche nach oben, auf ein Backblech legen. Bei 200 Grad Umluft, für 40 Minuten, im Backofen garen. 

2   Ziegenkäserolle in Scheiben schneiden. 15 Minuten auf der Süßkartoffel mitbrutzeln lassen, bis er knusprig und leicht gebräunt ist.

3   Rucola waschen.

4   Die Mandelblättchen und die Sesamsamen in einer Pfanne SEPARAT anrösten.

5   Die frischen Feigen aufschneiden und das Fruchtfleisch mit einem Löffel rausschaben.

6   Rote Beete in kleine Stücke schneiden. Mit etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel vermengen. Die Stücke etwas anbraten und in den Sesamsamen wenden.

8   Die Süßkartoffel mit einer Gabel anpieksen. Wenn sie weich genug ist, aus dem Ofen nehmen und auf einen Teller legen.

9   Die Süßkartoffel belegen: Fruchtfleisch der Feigen auf den Ziegenkäse geben. Die Rote Beete darauf verteilen und den Rucola drauflegen.
Mandelblättchen drüberstreuen. Ein paar Spritzer Zitronensaft oben drüber.

Schreibe einen Kommentar